Montag, 25. März 2013

Cape Reinga & Bay of Islands

So, da bin ich wieder. Kommt mir irgendwie so vor als wäre ich eine Ewigkeit weggewesen. Vielleicht liegt das daran dass ich wahrscheinlich die hälfte der Zeit keinen Empfang hatte..
Hatte letzte Woche nur 3 tage Schule (nächste Woche übrigens auch und die danach auch..) und bin dann mit Valentin und noch ein paar anderen aus meiner prep week (jaja so sieht man sich wieder) in den Norden gefahren. Im Norden ist es um einiges wärmer als bei uns und wie ich im Nachhinein erfahren habe auch sonniger. Dort haben wir in einer Art Hostel direkt am Strand geschlafen. Am nächsten Morgen sind wir dann noch weiter nördlich, an den nördlichsten Punkt Neuseelands nach Cape Reinga gefahren.  Auf dem Weg dorthin waren wir noch sandsurfen in riesigen Sanddünen die wie ich finde ein Bisschen wie eine mini Sahara aussehen. Cape Reinga selber war AMAZING! Ich hoffe es kommt auf den Fotos auch nur halb so gut rüber wie es wirklich war..
Weil das alles so anstrengend war haben wir uns auf dem Rückweg noch mal an den Strand gelegt und waren dort ganz alleine:-)
Als wir dann wieder am Hostel waren dachten wir wir können jetzt gleich duschen - Richtig, wir haben uns ausgesperrt. Der Schlüssel war drinnen und wir waren draußen. So standen wir dann vor der Tür und konnten uns vor Lachen kaum noch den Bauch halten. Sind dann aber schnell wieder reingekommen nach dem wir einen Zweitschlüssel bekommen haben.
Manchmal lohnt es sich sogar früh aufzustehen wenn man den Sonnenaufgang alleine am Strand und dann ein Banane-Nutella-Brot mit Blick aufs Meer genießen kann, findet ihr nicht? Danach haben wir unsere Sachen gepackt und sind in eine kleine Schoko-Fabrik gefahren (Oh Mann die ganzen Sachen hier tun meinen 2 Kilo die ich wieder abgenommen hab nicht gut..) und dann weiter in die Bay of Islands. Dort haben wir in einem Backpackers (das auf dem Foto) geschlafen das diesmal durch eine Straße vom Meer getrennt war und wie ich finde einfach genial aussah:-)
Abends waren wir dann kayaken, haben noch den Sonnenuntergang gesehen und dann wurde es dunkel, der Mond hat sich im Wasser gespiegelt und wir konnten die Milchstraße sehen. Wir sind bis zu einem Wasserfall gekayakt ( das Wort gibt's nicht oder?), wo wir ziemlich nass geworden sind, was aber nicht weiter schlimm war weil es im Wasser wärmer war als draußen:-)
Und schon war Sonntag. Haben eine Bootstour durch die Bay of Islands gemacht, Delfine gesehen und sind nach Russell. Danach ging's mit lauter Queen Musik und offenen Fenstern, in der untergehenden Sonne nach Hause.
Waren ein paar wirklich schöne Tage. Heute hatte ich dann einen Tag schulfrei um Schlaf nachzuholen, mich bei euch zu melden und zu planen was ich mit auf den nächsten Trip mitnehme:-)
ach und Respekt wenn ihr es geschafft habt bis hier hin zu lesen!
xoxo






Cape Reinga












Hier wohn' ich später mal:-)
Tankstelle
Yuuuuumm 
Und weiter geht's!



(noch) ein großer Kauri Baum 

Liebe auf den ersten Blick <3







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen